Öffnungszeiten: Sommerzeit täglich 9.00 Uhr – 18.00 Uhr | Winterzeit täglich 10.00 Uhr – 16.00 Uhr I Klostercafé: 10 bis 16 Uhr

1987 als „Freunde des Choriner Zisterziensererbes“ gegründet, dann arbeitend als „Arbeitskreis Chorin-Erbe“ im Rahmen des Kulturbundes und seit 1990 „Chorin Verein e.V“.

Der Chorin Verein hat sich bei seiner Arbeit zum Ziel gesetzt:

  • Aufarbeitung der Leistungen der Choriner Kloster-Abtei

  • Verarbeitung von aktuellem Wissen über das Kloster und sein Umfeld

  • Unterstützung bei den Arbeiten der Denkmalspflege zur Erforschung der Geschichte des Klosters und der Erhaltung des Klosters

  • Zuarbeiten für die Klosterverwaltung.

Im Laufe des Jahres werden bis zu 6 Veranstaltungen mit Vorträgen im Kloster durchgeführt, die in der Regel von Vereinsmitgliedern gestaltet werden. Am 14. März 2015 um 13:00 Uhr reflektiert Dr. des. Franziska Siedler das Phänomen der Künstlerkooperation in der Malerei und Wolf Russow referiert über "Lunow „Der Alte Hof“ u. Streubesitz des Klosters". 

Die Vorträge befassen sich inhaltlich vornehmlich mit Themen, die das Kloster betreffen. Sie erscheinen in gedruckter Form in der Reihe „Edition Chorin“. In einer zweiten Reihe „Texte“ werden ausgewählte Schriften aus dem 19. Jahrhundert interessierten Lesern wieder zugänglich gemacht. Der Chorin Verein organisiert jährlich 1-2 fachorientierte Exkursionsreisen. 

Der ehemalige langjährige Vorsitzende des Chorinvereins Dr. Günther Nisch hat im Juli 2014 das Verdienstkreuz am Bande übergeben bekommen. Von 1990 bis 2008 war er Vorsitzender des Chorin-Vereins e.V.. Durch Analysen aus der Zeit des 13. bis 16. Jahrhundert und lateinische Übersetzungen hat er sein geschichtliches Wissen vermittelt und dadurch entscheidend an den Beschlüssen des Beirates zur Restaurierung und zur Gestaltung von Projekten und Ausstellungen in und um das Kloster Chorin mitgewirkt. Im Kloster Chorin hat er Vorlesungen und Ausstellungen unterstützt und organisiert und wissenschaftliche Kolloquien für interessierte Heimatkundler durchgeführt. Als Mitglied des vom Land berufenen Beirates hat er zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge verfasst und herausgegeben. Die von ihm vorgelegten Publikationen  gehören heute zu den unverzichtbaren Grundlagen der Foschung zur Geschichte des Klosters Chorin und  zur Baukultur der Zisterzienser.

Weitere Informationen: http://www.chorin-verein.de

Hans- Dieter Winkler, Vorsitzender Chorin Verein e.V.